Art: Gallizischer Sumpfkrebs (Astacus leptodactylus) Foto: ©V.Krautkrämer
Sonnenbarsch















 

 für weitere  Bilder dieser Art..


Beschreibung: Der Gallizische Sumpfkrebs (Astacus leptodactylus) auch Europäischer Sumpfkrebs oder Gallizier genannt, ist eine osteuropäische Flusskrebsart die durch Besatzmaßnahmen in unsere Gewässer gelangt ist.
Der Krebs ist hell, gelblich- braun gefärbt und kann eine Körperlänge von knapp 20cm erreichen. Er hat auffallend lange Scheren. Männliche Tieren verfügen über besonders lang- ausgezogene Scherenfinger.
Als Sumpfkrebs bevorzugt er nährstoff- und pflanzenreiche, schlammige Gewässer mit lehmigem Untergrund /Böschung. Der Krebs ist überwiegend nachtaktiv. Am Tage hält er sich in selbstgegrabenen Höhlen oder in dichten Pflanzenbeständen auf.
Seine Nahrung besteht aus Wasserpflanzen, Schnecken, Amphibienlarven. Auch Fischkadaver werden von ihm nicht verschmäht.
Der gallizische Sumpfkrebs ist wie alle europäischen Krebsarten von der Krebspest bedroht, die vorwiegend von amerikanischen Krebsarten übertragen wird.

zurück zur Gesamtübersicht