Art: Krebsschere (Stratiotes aloides) Foto: ©V.Krautkrämer
Sonnenbarsch















 

 für weitere  Bilder dieser Art..


Beschreibung: Die Krebsschere  (Stratiotes aloides) auch in Anspielung auf ihr Aussehen Wasseraloe genannt, ist eine hübsche und eine besonders interessante Wasserpflanze.  Die grundständig wachsenden, bis zu 40cm langen schmalen, und am Rande gesägten Blätter machen sie unverwechselbar.
In Gartencentern wird sie oft als Pflanze für den heimischen Gartenteich angeboten. Diese kommen aus Wassergärtnereien, da die Art geschützt ist und die Entnahme aus der Natur streng verboten ist. 
Die Krebsschere wächst unter- und aufgetaucht. In Klarwasserseen kann die Art in Tiefen bis 10m vordringen und bleibt dort das ganze Jahr über. In Gewässern mit höherem Nährstoffgehalt taucht sie im Frühjahr mit zunehmendem Licht und Wärme auf und schwebt dann als Schwimmpflanze, halb aufgetaucht, im Wasser. Im Herbst "taucht" sie dann wieder auf den Gewässergrund ab. Dieses "Fahrstuhl-Prinzip macht sich eine spezielle, auf die Krebsschere angepasste Libellenart - die seltene Grüne Mosaikjungfer, zu nutze. Im Sommer heften die Weibchen der Mosaikjungfer ihre Eier an die Blätter der Krebsschere. Wenn sie nun abtaucht entwicken sich die Larven am Gewässergrund und tauchen mit der Krebsschere im darauffolgenden Jahr wieder auf um sich dann als Libelle zu verwandeln.
Nur als "aufgetauchte" Form blüht die Krebsschere. Ihre weißen Einzelblüten werden bis zu 4cm groß.

zurück zur Gesamtübersicht